Drucken

 

 

Am 24.04.1948 trafen sich in der Gaststätte Hill auf der Zange ehemalige Schützen des „Schützenvereins-Zange“ 1948 e.V. und Zanger Bürger, um einen neuen Schützenverein zu gründen. Als Patron wählten sie für sich den heiligen Servatius und nannten sich fortan „Schützenbruderschaft St. Servatius 1948 Siegburg-Zange e.V.“.

Heute besteht der Verein aus 120 Schützenschwestern und Schützenbrüdern, die sich freitags, ab 19 Uhr im Keller des Berufskollegs zum gemeinsamen Training treffen. Geschossen wird mit dem Luftgewehr, der Luftpistole und, einmal im Monat, auch mit dem Kleinkalibergewehr.

Alle Interessenten sind herzlich dazu eingeladen, uns an einem dieser Trainingsabende, beim Ostereier- oder beim Brezelschießen, zum Jahresende, oder beim Königschießen zu besuchen.

Alljährlich ermitteln wir an einem Aprilwochenende unsere neuen Majestäten. Diese vertreten die Bruderschaft für ein Jahr bei offiziellen Anlässen und besuchen mit ihrem Gefolge die Schützenfeste und Festzüge unserer befreundeten Bruderschaften im Bund der Historischen Deutschen Schützen und dem Rheinischen Schützenbund.  

Im Rahmen dieses Wochenendes ermitteln wir zudem unter allen interessierten Nichtmitgliedern, ab 16 Jahren, unseren Bürgerkönig.

Die Altersstruktur unserer Bruderschaft ist bunt gemischt und erstreckt sich von der Jugend (12-24 Jahre), über die Sportschützen, bis hin zu den Senioren. Zu diesen Schützen gesellte sich 2007 eine Gruppe von sehbehinderten Schützen, die in ihren Disziplinen große Erfolge feiert. So zum Beispiel einen zweiten Platz bei der Deutschen Meisterschaft und mehrere Siege beim NRW-Cup.